5 DM Silberadler 1958 J

Datenblatt

Gewicht (brutto): 11,2 g
Reinheit: 625/1000 (62,5% Silber, 37,5% Kupfer)
Silbergewicht: 7 g
Durchmesser: 29 mm
Nennwert: 5 DM (Deutsche Mark)
Entwurf Vorderseite und Rückseite: Prof. Albert Holl, Schwäbisch Gmünd
Rand: EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT, zwischen den Wörtern je ein Eichenblatt und eine Eichel, am Ende zwei Eichenblätter und zwei Eicheln.
nach Kurt Jaeger: Jäger 387 – 5 Deutsche Mark

Prägestätte: J (Hamburg)
Auflage: 60.000 (PP: 30)
Besonderheiten: Im Jahr 1958 wurden in der Hamburgischen Münze nur 60.000 Exemplare der Silberadler geprägt. Dadurch wurde diese Münze zu der seltensten und gefragtesten der gesamten Münzserie. Sie wird in Stempelglanz-Qualität derzeit mit 4.500 Euro bewertet. Das macht sie neben der ersten 5-DM-Gedenkmünze zu der teuersten Münze der Bundesrepublik. Allerdings ist diese Ausgabe auch die meistgefälschte Münze Deutschlands. Deshalb wird empfohlen, diese Münze nur bei einem vertrauenswürdigen Münzhändler zu erwerben.

Quellen
1) Die deutschen Münzen seit 1871, Kurt Jaeger, 21. Auflage, ISBN 9-783866-465213
2) Silberadler – Die 5 DM Umlaufmünzen von 1951-1974, www.silber.de

Kategorie: 1958, J (Hamburg), Münze mit Besonderheit, Münze mit geringer Auflage 3 Kommentare »

3 Kommentare zu “5 DM Silberadler 1958 J”

  1. Thilo Brandt

    Für einen Silberadler 1958 J in Erhaltung ss kann man bei Echtheit ca. 350 EUR veranschlagen. Diese Auskunft wurde mir von Guy M.Y.Ph. Franquinet via Email erteilt. Herr Franquinet gilt als die Koryphäe auf dem Gebiet der Deutschen Münzen und ist von der IHK Heilbronn vereidigter und öffentlich bestellter Sachverständiger.

  2. Gabriele Kolb

    Hallo, eine Frage: und wer kann mir sagen, wenn ich eine habe (geerbt), ob diese auch echt ist? MFG Gabriele Kolb

  3. Thilo Brandt

    Hallo Frau Kolb,

    am besten die Münze bei einem öffentlich bestellen und vereidigten Sachverständigen prüfen lassen. Herr Franquinet (http://www.franquinet.de/content.php5?lang=de&site=franquinet) wäre so eine Person.

    Viele Grüße
    Thilo Brandt


Kommentar schreiben

Kommentar